1

Retter Reisen | Winzendorf 144 | 8225 Pöllau
T: +43 3335 3900
E: reisen@retter.at
W: www.retter-reisen.at

Damouchari in Pilion

Flugreisen,

Wanderreise Olymp & Naturparadies Pilion

zum Berg der Götter

Majestätisch schön, mit weißer Schneespitze, begrüßt uns der Götterberg Olymp bereits bei der Anreise vom Flughafen Thessaloniki zum Hotel. Wir verbringen zwei Wandertage am Berg der Götter und tauchen ein in die griechische Mythologie bevor es weitergeht in den Süden zum Naturparadies Pilion. Die Halbinsel, gilt noch als echter Geheimtipp und beeindruckt mit wunderschöner Natur und dem türkisblauen Wasser der Ägäis. Eine Wanderreise nach Griechenland in der Sie nicht Naturschönheit und echte griechische Gastfreundschaft erleben.

Weitere Informationen

Element 7
1.TagAnreise
Fluganreise nach Thessaloniki und Bustransfer nach Platamon, Nei Pori, an der Olympischen Riviera. Check-In im Strandhotel Evilion, mit anschließendem Infomeeting zu den kommenden Tagen.
2.TagDas verlassene Dorf am Olymp
Mit dem Bus erreichen wir das alte Bergdorf Paleos Panteleimonas, das nahe der olympischen Riviera zwischen sanften Hügeln und üppigen Mischwäldern eingebettet ist. Steingepflasterte Gassen führen uns an uralten traditionellen Steinhäusern vorbei. Unser Blick schweift von den verstreuten Fischerdörfern zur Burg. Danach führt uns ein kleiner Pfad neben hohen Kastanien, Buchen, Eichen, Platanen und Erdbeerbäumen in das zauberhaft einsame Bergdorf Palei Pori, wo wir einiges über die Herstellung des würzigen Retsina erfahren. Beim Abstieg gelangen wir schließlich zu einer alten Heilquelle, am alten Dorfplatz um wenig später die Köstlichkeiten der griechischen Küche an der dortigen Taverne zu genießen (Essen zahlbar vor Ort). Aufstieg ca. 201 HM, Abstieg ca. 158 HM, 6 km, 2 Std., leicht
3.TagOlymp – Sitz der Götter
Als Sitz der griechischen Götter erhebt sich der Olymp mit seinen 2.917 m fast senkrecht aus dem Ägäischen Meer. Dieses hochalpine Gebirgsmassiv mit seinen schroffen Abhängen, hochaufragenden Kämmen und seinen tiefen Schluchten, wurde bereits von den alten Griechen als Symbol des Himmels angesehen. Unsere Wanderung startet am traumhaft auf 800 HM gelegenen Kloster des Hl. Dionysos, das von dichten, alpinen Wäldern umgeben ist. Entlang des Europafernwanderweges E4 gehen wir sodann weiter in die tiefe Mavrolongos-Schlucht, wo wir dem Emipea-Fluss auf alten Maultierpfaden bis nach Litochoro folgen. Hier legen wir unsere Mittagspause ein (Essen zahlbar vor Ort), ehe es mit dem Bus wieder an die Küste zurückgeht. Aufstieg ca. 800 HM, Abstieg ca. 1000 HM, 10 km, 4-5 Std., mittel
4.TagAuf den Spuren der Kentauren
Fahrt nach Pilion mit Zwischenstopp in Abelakia, wir sehen die Maronenwälder des Berges Ossa. Nach dem Frühstück und nach einstündiger Busfahrt erreichen wir das Burgdorf Abelakia. Durch das malerische historische Dörfchen führt uns der gepflasterte Steinweg am Fuße des Mt. Ossa, 1.800HM, der seinen stumpfen Kegel mit knapp zweitausend Meter weithin sichtbar dem Olymp-Massiv vorgeschoben hat. Auf einer Forststraße wandern wir weiter durch eine Feld-Landschaft, die später von Mischwald abgelöst wird. Stattliche Maronenbäume aus uralten Beständen spenden uns Schatten. Ziegenherden mit fröhlich gelaunten Hirten begegnen uns auf Almenböden, von wo aus wir immer wieder herrliche Blicke auf die Ägäis und die davor liegende Küste erleben. Nach einer kurzen Verschnaufpause an einer Bergkapelle gehen wir den gemütlichen Abstieg zurück in das hübsche Dörfchen Abelakia zum Mittags-Imbiss (nicht inkludiert) an den Tavernen des Dorfplatzes. Nach dem Genuss landestypischer Gerichte bringt uns der Bus zu unserer Unterkunft. Aufstieg ca. 200 HM, Abstieg ca. 200 HM, 7 km, 3 Std., leicht
5.TagZur Traditionsbahn von Milies
Ausgangspunkt für die Tour ist das traditionelle Dorf Tsangarada. Der Weg führt heute durch dichte Wälder, vorbei an grünen Lichtungen, die uns zu Beginn der Wanderung immer wieder herrliche Ausblicke auf die Ägäis erlauben. Ziel ist das in Zentral-Pilion gelegene Bergdorf Milies. Hier befindet sich der historische Bahnhof der Pilion Bahn. Bevor wir diesen besuchen, lassen wir uns in der hübschen Dorftaverne zum Ausruhen und gemeinsamen Essen nieder (Essen nicht inkludiert). Ein Stück unseres Heimweges legen wir mit der Traditionsbahn zurück (zahlbar vor Ort, falls in Betrieb) und fahren bis Ano Lechonia (ca. 2 Std.). Die verbleibende Strecke fahren wir per Bus. Aufstieg 130 HM, Abstieg 180 HM, ca. 10 km, ca. 4 Std.
6.TagVon Pouri nach Makrinitsa
Das nördlichste Bergdorf des Pilion heißt Pouri. Dort liegt der Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung. Das Dorf ist nach einstündiger Busfahrt erreicht. Von hier aus führt ein Pfad inmitten purer Natur bis zum denkmalsgeschütztem Dorf Makrinitsa, das ein unvergleichliches Panorama über den Pagasitischen Golf bietet und zugleich Ziel dieser längsten Wanderung des Pilion ist. Unterwegs bieten sich Möglichkeiten zum Verschnaufen und zum Mittagessen (nicht inkludiert). Aufstieg 500 HM, Abstieg 100 HM, 25 km, ca. 7 Std, mittel
7.TagDie Höhlen der Westküste
Diese Wanderung beginnt direkt an unserem Hotel. Wir gehen von Agios Ioannis entlang der Küste nach Damouchari. Von dort aus geht es landeinwärts hinauf nach Tsangarada, wo wir unter den Platanen des Dorfplatzes unsere Mittagspause (Essen nicht inkludiert) einlegen. Mit herrlichem Blick auf das Meer geht es dann bergab zum Traumstrand von Milopotamos. Dort erwartet uns ein Boot zu einer Fahrt an die Höhlen der Westküste. Vorbei am Hafen von Damouchari bringt uns das Boot schließlich zurück bis zu unserem heutigen Ausgangspunkt in Agios Ioannis. Aufstieg ca. 450 HM, Abstieg ca. 450 Hm, 6 km, ca. 4 Std.
Element 7
8.TagHeimreise
Transfer zum Flughafen von Thessaloniki anschließend Heimflug.
  • list-elementFlug Wien – Thessaloniki – Wien mit Austrian Airlines
  • list-element7x ÜN inkl. Halbpension in guten 3-Sterne Hotels am Meer
  • list-elementTransfers im örtlichen Reisebus lt. Programm
  • list-elementWanderungen lt. Programm
  • list-elementRETTER-Wanderreiseleitung vor Ort
  • Termin

    21.10.2022 - 28.10.2022 (8 Tage)

      • Reisepreis
      • € 1.296,-
      • EZ
      • € 175,-
      • Stornopaket
      • € 39,-
      • Hausabholung max. 35 km
      • € 25,-
      • Hausabholung max. 25 km
      • € 15,-
      • Hausabholung Stadtgebiet Graz
      • € 6,-
  • Termine in Arbeit

Griechenland

Allgemeine Informationen zu ihrem Reiseziel

  • list-elementLand: Griechenland
  • list-elementHauptstadt: Athen
  • list-elementSprache: Griechisch
Einreise / Dokumente

Hinweis Reisebestimmungen COVID-19

Es gelten die zum Zeitpunkt der Reise, gültigen Einreisebestimmungen und COVID-19 Sicherheitsbestimmungen. Aufgrund der sich ständig ändernden Bestimmungen können Sie diese auf unserer Website unter: https://www.retter-reisen.at/aktuelles/aktuelle-information-covid19/ abrufen. Mit Ihren Reiseunterlagen, ca. 1 Woche vor Abreise, erhalten Sie die aktuellen Einreisebestimmungen.
Hinweis: Die nachstehende Länderinformation inkludiert allgemeine Informationen und keine COVID-19 Reisebestimmungen. Bitte informieren Sie sich über die Länderspezifischen Bestimmungen (inkl. COVID-19 Bestimmungen im Zielland) unter: https://www.bmeia.gv.at/reise-services/laender/

Jeder Reiseteilnehmer benötigt einen gültigen Reisepass!
Hinweise zu Reisedokumenten: Grundsätzlich gilt innerhalb der europäischen Schengen-Staaten Reisefreiheit für alle EU-Bürger. Beachten Sie aber bitte, dass es laufend und überall zu Kontrollen durch die nationalen Behörden kommen kann und Sie verpflichtet sind, sich auszuweisen (Reisepass oder Personalausweis). Für ausländische Staatsbürger gelten möglicherweise besondere Einreisebestimmungen, sie sind selbst für eine zeitgerechte Visumbesorgung verantwortlich.

Elektrizität

230 Volt/50, Hertz; In Griechenland wird kein Adapter benötigt.

Geld & Währung

EURO

Zeit

In Griechenland ist der Zeitunterschied zu MEZ +1h.

Gesundheit & Impfungen

HINWEIS: Diese Impfinformation betrifft nicht die COVID-19 Impfung – sondern alle anderen evtl. notwendigen Impfungen.

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Es wird empfohlen, ca. 8 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen. Informationen über Reiseimpfungen erhalten Sie auch bei der Stadt Wien (Tel. 01/ 4000-87621) und auf den Homepages des Bundesministeriums für Gesundheit oder der WHO.

Mobilität

Diese Reise ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.

Sonstiges

Bitte vergessen Sie nicht auf die Mitnahme eines Reiseweckers, Sonnenschutz und einer Kamera. Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird empfohlen.

Reiseverlauf
Element 7
1.TagAnreise
Fluganreise nach Thessaloniki und Bustransfer nach Platamon, Nei Pori, an der Olympischen Riviera. Check-In im Strandhotel Evilion, mit anschließendem Infomeeting zu den kommenden Tagen.
2.TagDas verlassene Dorf am Olymp
Mit dem Bus erreichen wir das alte Bergdorf Paleos Panteleimonas, das nahe der olympischen Riviera zwischen sanften Hügeln und üppigen Mischwäldern eingebettet ist. Steingepflasterte Gassen führen uns an uralten traditionellen Steinhäusern vorbei. Unser Blick schweift von den verstreuten Fischerdörfern zur Burg. Danach führt uns ein kleiner Pfad neben hohen Kastanien, Buchen, Eichen, Platanen und Erdbeerbäumen in das zauberhaft einsame Bergdorf Palei Pori, wo wir einiges über die Herstellung des würzigen Retsina erfahren. Beim Abstieg gelangen wir schließlich zu einer alten Heilquelle, am alten Dorfplatz um wenig später die Köstlichkeiten der griechischen Küche an der dortigen Taverne zu genießen (Essen zahlbar vor Ort). Aufstieg ca. 201 HM, Abstieg ca. 158 HM, 6 km, 2 Std., leicht
3.TagOlymp – Sitz der Götter
Als Sitz der griechischen Götter erhebt sich der Olymp mit seinen 2.917 m fast senkrecht aus dem Ägäischen Meer. Dieses hochalpine Gebirgsmassiv mit seinen schroffen Abhängen, hochaufragenden Kämmen und seinen tiefen Schluchten, wurde bereits von den alten Griechen als Symbol des Himmels angesehen. Unsere Wanderung startet am traumhaft auf 800 HM gelegenen Kloster des Hl. Dionysos, das von dichten, alpinen Wäldern umgeben ist. Entlang des Europafernwanderweges E4 gehen wir sodann weiter in die tiefe Mavrolongos-Schlucht, wo wir dem Emipea-Fluss auf alten Maultierpfaden bis nach Litochoro folgen. Hier legen wir unsere Mittagspause ein (Essen zahlbar vor Ort), ehe es mit dem Bus wieder an die Küste zurückgeht. Aufstieg ca. 800 HM, Abstieg ca. 1000 HM, 10 km, 4-5 Std., mittel
4.TagAuf den Spuren der Kentauren
Fahrt nach Pilion mit Zwischenstopp in Abelakia, wir sehen die Maronenwälder des Berges Ossa. Nach dem Frühstück und nach einstündiger Busfahrt erreichen wir das Burgdorf Abelakia. Durch das malerische historische Dörfchen führt uns der gepflasterte Steinweg am Fuße des Mt. Ossa, 1.800HM, der seinen stumpfen Kegel mit knapp zweitausend Meter weithin sichtbar dem Olymp-Massiv vorgeschoben hat. Auf einer Forststraße wandern wir weiter durch eine Feld-Landschaft, die später von Mischwald abgelöst wird. Stattliche Maronenbäume aus uralten Beständen spenden uns Schatten. Ziegenherden mit fröhlich gelaunten Hirten begegnen uns auf Almenböden, von wo aus wir immer wieder herrliche Blicke auf die Ägäis und die davor liegende Küste erleben. Nach einer kurzen Verschnaufpause an einer Bergkapelle gehen wir den gemütlichen Abstieg zurück in das hübsche Dörfchen Abelakia zum Mittags-Imbiss (nicht inkludiert) an den Tavernen des Dorfplatzes. Nach dem Genuss landestypischer Gerichte bringt uns der Bus zu unserer Unterkunft. Aufstieg ca. 200 HM, Abstieg ca. 200 HM, 7 km, 3 Std., leicht
5.TagZur Traditionsbahn von Milies
Ausgangspunkt für die Tour ist das traditionelle Dorf Tsangarada. Der Weg führt heute durch dichte Wälder, vorbei an grünen Lichtungen, die uns zu Beginn der Wanderung immer wieder herrliche Ausblicke auf die Ägäis erlauben. Ziel ist das in Zentral-Pilion gelegene Bergdorf Milies. Hier befindet sich der historische Bahnhof der Pilion Bahn. Bevor wir diesen besuchen, lassen wir uns in der hübschen Dorftaverne zum Ausruhen und gemeinsamen Essen nieder (Essen nicht inkludiert). Ein Stück unseres Heimweges legen wir mit der Traditionsbahn zurück (zahlbar vor Ort, falls in Betrieb) und fahren bis Ano Lechonia (ca. 2 Std.). Die verbleibende Strecke fahren wir per Bus. Aufstieg 130 HM, Abstieg 180 HM, ca. 10 km, ca. 4 Std.
6.TagVon Pouri nach Makrinitsa
Das nördlichste Bergdorf des Pilion heißt Pouri. Dort liegt der Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung. Das Dorf ist nach einstündiger Busfahrt erreicht. Von hier aus führt ein Pfad inmitten purer Natur bis zum denkmalsgeschütztem Dorf Makrinitsa, das ein unvergleichliches Panorama über den Pagasitischen Golf bietet und zugleich Ziel dieser längsten Wanderung des Pilion ist. Unterwegs bieten sich Möglichkeiten zum Verschnaufen und zum Mittagessen (nicht inkludiert). Aufstieg 500 HM, Abstieg 100 HM, 25 km, ca. 7 Std, mittel
7.TagDie Höhlen der Westküste
Diese Wanderung beginnt direkt an unserem Hotel. Wir gehen von Agios Ioannis entlang der Küste nach Damouchari. Von dort aus geht es landeinwärts hinauf nach Tsangarada, wo wir unter den Platanen des Dorfplatzes unsere Mittagspause (Essen nicht inkludiert) einlegen. Mit herrlichem Blick auf das Meer geht es dann bergab zum Traumstrand von Milopotamos. Dort erwartet uns ein Boot zu einer Fahrt an die Höhlen der Westküste. Vorbei am Hafen von Damouchari bringt uns das Boot schließlich zurück bis zu unserem heutigen Ausgangspunkt in Agios Ioannis. Aufstieg ca. 450 HM, Abstieg ca. 450 Hm, 6 km, ca. 4 Std.
Element 7
8.TagHeimreise
Transfer zum Flughafen von Thessaloniki anschließend Heimflug.
Karte
Leistungen
  • Flug Wien – Thessaloniki – Wien mit Austrian Airlines
  • 7x ÜN inkl. Halbpension in guten 3-Sterne Hotels am Meer
  • Transfers im örtlichen Reisebus lt. Programm
  • Wanderungen lt. Programm
  • RETTER-Wanderreiseleitung vor Ort
Termine & Preise
  • Termin

    21.10.2022 - 28.10.2022 (8 Tage)

      • Reisepreis
      • € 1.296,-
      • EZ
      • € 175,-
      • Stornopaket
      • € 39,-
      • Hausabholung max. 35 km
      • € 25,-
      • Hausabholung max. 25 km
      • € 15,-
      • Hausabholung Stadtgebiet Graz
      • € 6,-
Info

Griechenland

Allgemeine Informationen zu ihrem Reiseziel

  • Land: Griechenland
  • Hauptstadt: Athen
  • Sprache: Griechisch
Einreise / Dokumente

Hinweis Reisebestimmungen COVID-19

Es gelten die zum Zeitpunkt der Reise, gültigen Einreisebestimmungen und COVID-19 Sicherheitsbestimmungen. Aufgrund der sich ständig ändernden Bestimmungen können Sie diese auf unserer Website unter: https://www.retter-reisen.at/aktuelles/aktuelle-information-covid19/ abrufen. Mit Ihren Reiseunterlagen, ca. 1 Woche vor Abreise, erhalten Sie die aktuellen Einreisebestimmungen.
Hinweis: Die nachstehende Länderinformation inkludiert allgemeine Informationen und keine COVID-19 Reisebestimmungen. Bitte informieren Sie sich über die Länderspezifischen Bestimmungen (inkl. COVID-19 Bestimmungen im Zielland) unter: https://www.bmeia.gv.at/reise-services/laender/

Jeder Reiseteilnehmer benötigt einen gültigen Reisepass!
Hinweise zu Reisedokumenten: Grundsätzlich gilt innerhalb der europäischen Schengen-Staaten Reisefreiheit für alle EU-Bürger. Beachten Sie aber bitte, dass es laufend und überall zu Kontrollen durch die nationalen Behörden kommen kann und Sie verpflichtet sind, sich auszuweisen (Reisepass oder Personalausweis). Für ausländische Staatsbürger gelten möglicherweise besondere Einreisebestimmungen, sie sind selbst für eine zeitgerechte Visumbesorgung verantwortlich.

Elektrizität

230 Volt/50, Hertz; In Griechenland wird kein Adapter benötigt.

Geld & Währung

EURO

Zeit

In Griechenland ist der Zeitunterschied zu MEZ +1h.

Gesundheit & Impfungen

HINWEIS: Diese Impfinformation betrifft nicht die COVID-19 Impfung – sondern alle anderen evtl. notwendigen Impfungen.

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Es wird empfohlen, ca. 8 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen. Informationen über Reiseimpfungen erhalten Sie auch bei der Stadt Wien (Tel. 01/ 4000-87621) und auf den Homepages des Bundesministeriums für Gesundheit oder der WHO.

Mobilität

Diese Reise ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.

Sonstiges

Bitte vergessen Sie nicht auf die Mitnahme eines Reiseweckers, Sonnenschutz und einer Kamera. Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird empfohlen.

Reiseverlauf
Leistungen
Termine

RETTER Reisetipp

Unsere
Reisexperten Tipps

No post was found with your current grid settings. You should verify if you have posts inside the current selected post type(s) and if the meta key filter is not too much restrictive.

Schenken leicht gemacht

Direkt RETTER
Reisegutschein
bestellen!

Weitere Reisen

Das könnte Sie auch interessieren.

Hier finden Sie unsere besten Angebote für Busreisen, Flugreisen und Aktivreisen! Spektakuläre Landschaften, authentische Begegnungen und unvergessliche Erlebnisse. Abseits der üblichen Touristenpfade zeigen wir Ihnen Blickwinkel, die Sie überraschen werden.