1

Retter Reisen | Winzendorf 144 | 8225 Pöllau
T: +43 3335 3900
E: reisen@retter.at
W: www.retter-reisen.at

Küste Kassandra ©Adobestock

Busreisen,

Chalkidiki

Wandern in Griechenland

Erleben Sie mit uns die wohl schönste Landschaft Griechenlands, die drei Halbinseln Kassandra, Sithonia und Athos bei einem Wanderurlaub. Es erwarten Sie die schönsten Küstenwanderungen, ein Bootsausflug und ein Tagesausflug zu den berühmten Meteoraklöstern.

Weitere Informationen

Element 7
1. TagFlug Wien – Thessaloniki
Ankunft, Begrüßung durch deutschsprachige Reiseleitung, Stadtrundfahrt Thessaloniki und anschließend Transfer zu unserem Strandhotel. Am Abend erhalten wir einen Überblick über die kommenden Tage!
2. TagAthos – Wanderung an der Grenze zu Berg Athos und Athos Kreuzfahrt
Unsere Busfahrt führt uns heute nach Ouranopolis und hier beginnt auch unsere Wanderung. Wir folgen einem Pfad zur Grenze der Mönchsrepublik Athos, wandern einige hundert Meter entlang der Grenzlinie, bis sie Richtung Westen auf einen Forstweg abzweigt. Dieser Pfad steigt geradlinig den bewaldeten Berghang hinauf. Von hier kann man die ganze Küstenlinie zwischen Ouranopolis und der Grenze zu Athos überblicken. Der Weg bietet herrliche Ausblicke auf die Weinberge und die Olivenhaine, die sich an diesem geschützten Hang befinden, sowie auf die gesamte Küste im Hintergrund.Nach Freizeit in Ouranoupolis, gegen Mittag beginnt unsere Kreuzfahrt. Mit unserem Schiff erreichen wir die ersten Klöster und Skiten im Süden der Athos Halbinsel. Entlang der Küste sehen wir von unserem Schiff die burgartigen Gebäude und das Land dieser einzigartigen Republik der Mönche. Bereits in 11. Jhdt. n. Chr. hieß das gesamte Gebiet “Heiliges Land”, und so ist es bis heute geblieben. Eines neben dem anderen erheben sich diese an der Küste erbauten Monumente, die auch in unserer Zeit für Frauen unzugänglich bleiben. Gehzeit: ca. 2h, Länge: ca. 6 km, +100 HM / -100 HM
3. TagWanderung Halbinsel Kassandra vonSani nach Siviri
Diese Wanderung ist eine der schönsten auf der Halbinsel Kassandra. Wir fahren zum Kap Sani und nehmen zu Fuß den Waldpfad beginnend mit einer wundervollen Strecke durch den Wald, welche uns durch eine Schlucht führt und weiter über ein paar Hügel. Wir genießen den Panoramablick aufs Meer und je nach Jahreszeit sehen wir eine Vielfalt bunter Schmetterlinge, Echsen und hören den Gesang der Vögel. In Siviri angekommen, können wir uns in eine der Tavernen zu einer deftigen Mahlzeit niederlassen (nicht im Preis inkludiert).Rückfahrt am Nachmittag. Gehzeit : ca. 3,5 – 4 h, ca. 12 km, +350 HM / -350 HM
4. TagWanderfreier Tag – Ausflug Meteora Klöster
Heute können Sie einen freien Tag in Ihrem Strandhotel nutzen oder am fakultativen Ausflug zu den Meteora Klöstern teilnehmen. Wir fahren von Chalkidiki am frühen Morgen über Thessaloniki und vorbei am Götterburg Olymp (höchster Berg Griechenlands 2.917m) zum Tal von Tempi, am Fluss Pinios. Nach einer kurzen Pause geht es weiter über Larissa und Trikala nach Kalambaka, dem Ort am Fuße der kolossalen Meteora Klöster. Wir besuchen zwei, der im „Himmel schwebenden“ Klöster (ca. 400 m hoch), in denen Sie eindrucksvolle Fresken und Ikonen des 16. Jhdt. bewundern können. Hinweis:Der Besuch der Klöster für Herren in kurzen Hosen und Damen in kurzen oder langen Hosen, sowie kurzem Rock und mit kurzen Ärmeln ist untersagt. Wir bitten Sie, sich deshalb entsprechend zu kleiden.
5. TagHalbinsel Sithonia - Der Pfad der Harzsammler: Nikiti – Agios Nikolaos - Nikiti
Von Nikiti, einem alten Ort auf der Halbinsel Sithonia geht es in Richtung Osten.Das Gebiet ist bekannt für seine vielen alten Kirchen und Kirchlein, an denen es während der Wanderung vorbei geht. Bis ca. 200 m über dem Meer und durch duftige Pinienwälder verläuft unser Weg. In der Tiefe sehen wir die Diaporos-Inseln und wunderschöne Strände. Jenseits der Bucht erhebt sich stolz der Heilige Berg Athos. Es geht durch die Olivenhaine und wir erreichen den richtig urigen Ort Agios Nikolaos, wo wir über einen Rundweg nach Nikiti zurückkehren. ca. 4 h, ca. 9 km, +400 m / -400 m
6. TagHalbinsel Sithonia - Zum größten Naturhafen: Porto Koufo – Kapros – Porto Koufo
Diese leichte Wanderung beginnt am natürlichen Hafen von Porto Koufo, an der Westküste der Sithonia. Es geht auf Feldwegen und Ziegenpfaden zum Kap Kapros, an der abgelegenen Südspitze der Halbinsel. Der Pfad führt durch ein Gebiet, das reich an Flora und Fauna ist und bietet herrliche Aussicht vom Kapros aus auf die steilen Klippen entlang der Küste. Bei klarem Wetter kann man die Inselgruppe der Sporaden im Südwesten sehen. Im Porto Koufo laden Fischtavernen zu frischen Meeresspezialitäten ein (nicht im Preis inkludiert).Gehzeit : ca. 3 h, ca. 10 km, +100 m / -100 m
Element 7
7. TagHeimreise
Es heißt Abschied nehmen, Transfer zum Flughafen, Check-In und Auf Wiedersehen!
  • list-elementFlug Wien – Thessaloniki – Wien mit Lufthansa Group
  • list-elementFreigepäck 23 kg und Flughafentaxen (dzt. € 54,-)
  • list-element6x ÜN im Hotel Athena Pallas****
  • list-elementHalbpension
  • list-elementörtliche deutschsprachige Wanderreiseleitung
  • list-elementTransfers lt. Programm im örtlichen Reisebus
  • list-elementSchiffspassage zum Berg Athos
  • list-elementRETTER-Reisebegleitung
  • Termin

    17.10.2021 - 23.10.2021 (7 Tage)

      • Reisepreis
      • € 895,-
      • EZ
      • € 187,-
      • Ausflug Meteoraklöster
      • € 95,-
      • Transfer/Strecke
      • € 38,-
  • Termine in Arbeit

Griechenland

Allgemeine Informationen zu ihrem Reiseziel

  • list-elementLand: Griechenland
  • list-elementHauptstadt: Athen
  • list-elementSprache: Griechisch
Einreise / Dokumente

Jeder Reiseteilnehmer benötigt einen gültigen Reisepass!

Hinweise zu Reisedokumenten: Grundsätzlich gilt innerhalb der europäischen Schengen-Staaten Reisefreiheit für alle EU-Bürger. Beachten Sie aber bitte, dass es laufend und überall zu Kontrollen durch die nationalen Behörden kommen kann und Sie verpflichtet sind, sich auszuweisen (Reisepass oder Personalausweis). Für ausländische Staatsbürger gelten möglicherweise besondere Einreisebestimmungen, sie sind selbst für eine zeitgerechte Visumbesorgung verantwortlich.

Elektrizität

230 Volt/50, Hertz; In Griechenland wird kein Adapter benötigt.

Geld & Währung

EURO

Zeit

In Griechenland ist der Zeitunterschied zu MEZ +1h.

Gesundheit & Impfungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Es wird empfohlen, ca. 8 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen. Informationen über Reiseimpfungen erhalten Sie auch bei der Stadt Wien (Tel. 01/ 4000-87621) und auf den Homepages des Bundesministeriums für Gesundheit oder der WHO.

Mobilität

Diese Reise ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.

Sonstiges

Bitte vergessen Sie nicht auf die Mitnahme eines Reiseweckers, Sonnenschutz und einer Kamera. Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird empfohlen.

Reiseverlauf
Element 7
1. TagFlug Wien – Thessaloniki
Ankunft, Begrüßung durch deutschsprachige Reiseleitung, Stadtrundfahrt Thessaloniki und anschließend Transfer zu unserem Strandhotel. Am Abend erhalten wir einen Überblick über die kommenden Tage!
2. TagAthos – Wanderung an der Grenze zu Berg Athos und Athos Kreuzfahrt
Unsere Busfahrt führt uns heute nach Ouranopolis und hier beginnt auch unsere Wanderung. Wir folgen einem Pfad zur Grenze der Mönchsrepublik Athos, wandern einige hundert Meter entlang der Grenzlinie, bis sie Richtung Westen auf einen Forstweg abzweigt. Dieser Pfad steigt geradlinig den bewaldeten Berghang hinauf. Von hier kann man die ganze Küstenlinie zwischen Ouranopolis und der Grenze zu Athos überblicken. Der Weg bietet herrliche Ausblicke auf die Weinberge und die Olivenhaine, die sich an diesem geschützten Hang befinden, sowie auf die gesamte Küste im Hintergrund.Nach Freizeit in Ouranoupolis, gegen Mittag beginnt unsere Kreuzfahrt. Mit unserem Schiff erreichen wir die ersten Klöster und Skiten im Süden der Athos Halbinsel. Entlang der Küste sehen wir von unserem Schiff die burgartigen Gebäude und das Land dieser einzigartigen Republik der Mönche. Bereits in 11. Jhdt. n. Chr. hieß das gesamte Gebiet “Heiliges Land”, und so ist es bis heute geblieben. Eines neben dem anderen erheben sich diese an der Küste erbauten Monumente, die auch in unserer Zeit für Frauen unzugänglich bleiben. Gehzeit: ca. 2h, Länge: ca. 6 km, +100 HM / -100 HM
3. TagWanderung Halbinsel Kassandra vonSani nach Siviri
Diese Wanderung ist eine der schönsten auf der Halbinsel Kassandra. Wir fahren zum Kap Sani und nehmen zu Fuß den Waldpfad beginnend mit einer wundervollen Strecke durch den Wald, welche uns durch eine Schlucht führt und weiter über ein paar Hügel. Wir genießen den Panoramablick aufs Meer und je nach Jahreszeit sehen wir eine Vielfalt bunter Schmetterlinge, Echsen und hören den Gesang der Vögel. In Siviri angekommen, können wir uns in eine der Tavernen zu einer deftigen Mahlzeit niederlassen (nicht im Preis inkludiert).Rückfahrt am Nachmittag. Gehzeit : ca. 3,5 – 4 h, ca. 12 km, +350 HM / -350 HM
4. TagWanderfreier Tag – Ausflug Meteora Klöster
Heute können Sie einen freien Tag in Ihrem Strandhotel nutzen oder am fakultativen Ausflug zu den Meteora Klöstern teilnehmen. Wir fahren von Chalkidiki am frühen Morgen über Thessaloniki und vorbei am Götterburg Olymp (höchster Berg Griechenlands 2.917m) zum Tal von Tempi, am Fluss Pinios. Nach einer kurzen Pause geht es weiter über Larissa und Trikala nach Kalambaka, dem Ort am Fuße der kolossalen Meteora Klöster. Wir besuchen zwei, der im „Himmel schwebenden“ Klöster (ca. 400 m hoch), in denen Sie eindrucksvolle Fresken und Ikonen des 16. Jhdt. bewundern können. Hinweis:Der Besuch der Klöster für Herren in kurzen Hosen und Damen in kurzen oder langen Hosen, sowie kurzem Rock und mit kurzen Ärmeln ist untersagt. Wir bitten Sie, sich deshalb entsprechend zu kleiden.
5. TagHalbinsel Sithonia - Der Pfad der Harzsammler: Nikiti – Agios Nikolaos - Nikiti
Von Nikiti, einem alten Ort auf der Halbinsel Sithonia geht es in Richtung Osten.Das Gebiet ist bekannt für seine vielen alten Kirchen und Kirchlein, an denen es während der Wanderung vorbei geht. Bis ca. 200 m über dem Meer und durch duftige Pinienwälder verläuft unser Weg. In der Tiefe sehen wir die Diaporos-Inseln und wunderschöne Strände. Jenseits der Bucht erhebt sich stolz der Heilige Berg Athos. Es geht durch die Olivenhaine und wir erreichen den richtig urigen Ort Agios Nikolaos, wo wir über einen Rundweg nach Nikiti zurückkehren. ca. 4 h, ca. 9 km, +400 m / -400 m
6. TagHalbinsel Sithonia - Zum größten Naturhafen: Porto Koufo – Kapros – Porto Koufo
Diese leichte Wanderung beginnt am natürlichen Hafen von Porto Koufo, an der Westküste der Sithonia. Es geht auf Feldwegen und Ziegenpfaden zum Kap Kapros, an der abgelegenen Südspitze der Halbinsel. Der Pfad führt durch ein Gebiet, das reich an Flora und Fauna ist und bietet herrliche Aussicht vom Kapros aus auf die steilen Klippen entlang der Küste. Bei klarem Wetter kann man die Inselgruppe der Sporaden im Südwesten sehen. Im Porto Koufo laden Fischtavernen zu frischen Meeresspezialitäten ein (nicht im Preis inkludiert).Gehzeit : ca. 3 h, ca. 10 km, +100 m / -100 m
Element 7
7. TagHeimreise
Es heißt Abschied nehmen, Transfer zum Flughafen, Check-In und Auf Wiedersehen!
Karte
Leistungen
  • Flug Wien – Thessaloniki – Wien mit Lufthansa Group
  • Freigepäck 23 kg und Flughafentaxen (dzt. € 54,-)
  • 6x ÜN im Hotel Athena Pallas****
  • Halbpension
  • örtliche deutschsprachige Wanderreiseleitung
  • Transfers lt. Programm im örtlichen Reisebus
  • Schiffspassage zum Berg Athos
  • RETTER-Reisebegleitung
Termine & Preise
  • Termine in Arbeit
  • Termine in Arbeit
  • Termin

    17.10.2021 - 23.10.2021 (7 Tage)

      • Reisepreis
      • € 895,-
      • EZ
      • € 187,-
      • Ausflug Meteoraklöster
      • € 95,-
      • Transfer/Strecke
      • € 38,-
Info

Griechenland

Allgemeine Informationen zu ihrem Reiseziel

  • Land: Griechenland
  • Hauptstadt: Athen
  • Sprache: Griechisch
Einreise / Dokumente

Jeder Reiseteilnehmer benötigt einen gültigen Reisepass!

Hinweise zu Reisedokumenten: Grundsätzlich gilt innerhalb der europäischen Schengen-Staaten Reisefreiheit für alle EU-Bürger. Beachten Sie aber bitte, dass es laufend und überall zu Kontrollen durch die nationalen Behörden kommen kann und Sie verpflichtet sind, sich auszuweisen (Reisepass oder Personalausweis). Für ausländische Staatsbürger gelten möglicherweise besondere Einreisebestimmungen, sie sind selbst für eine zeitgerechte Visumbesorgung verantwortlich.

Elektrizität

230 Volt/50, Hertz; In Griechenland wird kein Adapter benötigt.

Geld & Währung

EURO

Zeit

In Griechenland ist der Zeitunterschied zu MEZ +1h.

Gesundheit & Impfungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Es wird empfohlen, ca. 8 Wochen vor Reisebeginn Ihren Hausarzt oder eine andere geeignete Einrichtung zu kontaktieren, um sich über die empfohlenen Impfungen zu erkundigen. Informationen über Reiseimpfungen erhalten Sie auch bei der Stadt Wien (Tel. 01/ 4000-87621) und auf den Homepages des Bundesministeriums für Gesundheit oder der WHO.

Mobilität

Diese Reise ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.

Sonstiges

Bitte vergessen Sie nicht auf die Mitnahme eines Reiseweckers, Sonnenschutz und einer Kamera. Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird empfohlen.

Reiseverlauf
Leistungen
Termine

RETTER Reisetipp

Unsere
Reisexperten Tipps

Katharina Posch

„Bei keinem Griechenlandbesuch
darf ein Besuch in einer Taverne fehlen!
Am liebsten esse ich „Meses“ – hier werden
verschiedene griechische Spezialitäten serviert!“

Katharina Posch, RETTER-Reiseexpertin

Schenken leicht gemacht

Direkt RETTER
Reisegutschein
bestellen!

Weitere Reisen

Das könnte Sie auch interessieren.

Hier finden Sie unsere besten Angebote für Busreisen, Flugreisen und Aktivreisen! Spektakuläre Landschaften, authentische Begegnungen und unvergessliche Erlebnisse. Abseits der üblichen Touristenpfade zeigen wir Ihnen Blickwinkel, die Sie überraschen werden.

Reiseberatung

Ihr persönlicher Ansprechpartner

T: +43 3335 3900
E: reisen@retter.at

Umweltzeichen Logo