• Wanderroute Hohe Rinne nach Kalibaschen
  • Transilvanian Brunch
  • Transylvanische Landschaft © Adobe stock
Reisen für Herz und Seele

Rumänien

Auf unserer kulinarischen Wanderreise in den Südkarpaten Rumäniens tauchen wir in fast unberührte Landschaften ein, besuchen malerische Hirtendörfer und erkunden regionale Traditionen.

Inkludierte Leistungen

  • Flug Wien – Sibiu inkl. Flughafentaxen (dzt. € 31,-)
  • 5x ÜN / FR im Resort Conacul Maria Theresa****, Orlat inkl. 2x Abendessen
  • 3x Abendessen in ausgewählten Restaurants
  • 1x ÜN / FR im zentralgelegenen Hotel Timisoara****
  • 1x Abendessen in der Brauerei, Timisoara
  • 1 x Käse-Verkostung
  • 1x Fahrt mit der Käse-Bahn
  • 1 x Transilvanian Brunch
  • 3 x Wanderungen lt. Programm
  • Rundfahrten inkl. Stadtführungen und allen Eintritten lt. Programm
  • Audio-Guide & Informationsmaterial
  • Reiseleitung ab Sibiu bis Timsiora
Termin 2020
19.05. - 25.05.

Preis pro Person / DZ  € 998.00

EZ-Zuschlag  € 220.00

Seite drucken

Rumänien

19.05. - 25.05.2020 | kulinarische Wanderreise in den Südkarpaten

Auf unserer kulinarischen Wanderreise in den Südkarpaten Rumäniens tauchen wir in fast unberührte Landschaften ein, besuchen malerische Hirtendörfer und erkunden regionale Traditionen.
Kulinarisch bleiben keine Wünsche offen - Slow Food ist auch in Rumänien im Kommen! Sibiu, die Stadt am Rande der Südkarpaten, war 2007 europäische Kulturhauptstadt und wurde 2019 zur Gastronomischen Region Europas gekürt.

1.Tag - Flug nach Hermannstadt (Sibiu)

Ankunft am Nachmittag. Mit dem RETTER Luxus-Reisebus fahren wir ins Dorf Orlat (Winsberg), im Südwesten der siebenbürgisch-sächsischen Dörfer um Sibiu (Hermannstadt) gelegen. Rundgang im alten Holzfällerdorf und herzlicher Empfang im Hotel und Abendessen.

2.Tag - Wanderung vom Silberbachtal nach Rasinari

Mit Bus fahren wir nach Cisnadiora (Michelsberg), wir besichtigen eine der ältesten Kirchenburgen Siebenbürgens. Wir wandern durch das Silberbachtal auf den Magura Gipfel (1.394 m). Es zeigt sich ein herrliches Panorama auf das Fagaras- und Lotrului-Gebirge. Über Rosengarten und Prislop erreichen wir Rasinari (Städterdorf). Wir verkosten bei einer Hirtenfamilie köstlichen Käse, gereift in Rindentanne. Mit dem „Käse-Express“ fahren wir nach Dumbrava bei Sibiu. Wir besuchen das sehenswerte Freilicht-Dorfmuseum „ASTRA“, Abendessen im bäuerlichen Wirtshaus “Carciuma din batrani”. | 4 Std., 766 HM, leicht

3.Tag - Auf den Spuren der Landler & Sibiu

Wir erkunden das Dorf Cristian (Großau), eines der drei Landlerdörfer Siebenbürgens. Wir treffen uns mit noch ansässigen Landlern, im 18. Jh. aus dem Salzkammergut und Kärnten vertriebene, Protestanten. In Turnisor (Neppendorf) besuchen wir das Landler-Museum. Am Nachmittag erkunden wir Sibiu und genießen abends im „Syndicat Gourmet“ Restaurant neu interpretierte Siebenbürger Spezialitäten. Der bekannte Chef Ioan Bebeseleia kocht exklusiv für uns auf!

4.Tag - Wanderung im Cindrel-Gebirge

Wir wandern von Gura Râului (Auendorf) über Valea Orlatului (Orlat-Tal) nach Fântânele (Krebsbach). Wir besuchen den Schafshirten Licu und gönnen uns eine Kostprobe!  Wir wandern weiter nach Sibiel (Budenach) und erkunden eines der schönsten Dörfer Rumäniens. Wir besichtigen das bemerkenswerte Museum für Ikonen-Hinterglasmalerei und lassen den Tag am Bauernhof mit köstlichen Spezialitäten und hausgemachtem Pflaumenschnaps ausklingen. Aufgekocht wird von Reghina Popa! | 5 Std., 493 HM, leicht

5.Tag - Wanderung von der Hohen Rinne nach Kalibaschen

Fahrt nach Paltinis (Hohe Rinne), höchstgelegener Luftkur- und Skiort Rumäniens. Wir wandern über fast unberührte Landschaft und über der Gipfel Ghihan nach Raul Sadului (Kalibaschen), wo wir einen „Transilvanian Brunch“* genießen. | 4 Std., 400 HM, leicht.
Fahrt durch Ocna Sibiuli, das Salzburg Rumäniens. Bis 1931 wurde hier Salz abgebaut, die Gruben wurden einfach offen gelassen und einige von ihnen stürzten mit der Zeit ein. Dadurch entstanden die heutigen Salzseen, die vom Grundwasser gespeist werden. Weiterfahrt nach Orlat ins Hotel mit Abendessen und gemütlichen Ausklang am Lagerfeuer.

6.Tag - Alba Iulia – Timisoara

Wir fahren nach Alba Iulia (Karlsburg). Die Stadt gilt als die „Wiege Rumäniens“. Sehen Sie die gewaltige Festung, üppig verziert, eine Meisterleistung des italienischen Festungsbaus im 18. Jhdt. Rund 20.000 Bauern mussten hier schuften. Fahrt nach Temeswar. Wir erkunden die Stadt, die zu den Perlen Rumäniens zählt. Am Siegesplatz, wo sich prächtige Jugendstil-Palais aneinanderreihen, begann 1989 die Revolution!  Ausklang beim Abendessen in der alten Brauerei „Curtea Berarilor“. 

7.TagHeimreise über Ungarn. 

SLOW FOOD Transilvanian Brunch:  Buffet mit kalten & warmen Spezialitäten, Kuchen & Kaffee, alkoholfreie Getränke. Regionale Produkte von der kleinbäuerlichen Landwirtschaft, nach traditionellen Rezepten, oft neu interpretiert.

 

Zustiegsstellen & allgemeine Informationen

Keine Reisen in der Merkliste.
Retter Reisen Meinungsumfrage