• Wegzeichen am Jakobweg © Tono Balaguer
  • © Gerhard Reus
Reisen für Herz und Seele

Spanischer Jakobsweg

Buén Camino! - Erleben Sie mit uns die Magie des Jakobsweges, wir wandern entlang den schönsten Strecken von Puerto de Ibaneta bis Santiageo de Compostela. Unser Weg führt uns sogar noch weiter bis ans "Ende der Welt" - dem Cabo Fisterra.

Unsere Leistungen
  • Hinflug Wien – Madrid – Pamplona
  • Rückflug Santiago – Madrid – Wien
  • Flughafensteuern und Gebühren
  • 11x ÜN / HP in 3* bis 4* Hotels + 2x Pamplona, 1x Logrono, 2x Burgos, 1x Leon, 1x Ponferrada, 2x Lugo, 2x Santiago de Compostella
  • Wanderungen lt. Programm
  • Kurtaxen, Gebühren
  • Informationsmaterial
  • Pilgerpass
  • Flughafentransfers bis/ab Hotel
  • Busfahrten lt. Programm
  • Ermäßigung Parkplatz C
  • Transfer Wien pro Person/Strecke € 38,-
  • RETTER-Reiseleitung
Termin 2019
16.10. - 27.10.

Preis pro Person / DZ  € 1798.00

EZ-Zuschlag  € 385.00

(c) stepmap

Seite drucken

Spanischer Jakobsweg

16.10. - 27.10. | Wander- & Pilgerreise am spanischen Jakobsweg

Zahlreiche Wege aus ganz Europa münden letztlich in Spanien in den Camino Francés nach Santiago de Compostela, einem der drei großen Pilgerziele der Christenheit im Mittelalter. Vorbei an beeindruckenden Kathedralen und berührenden Kapellen gelangen Sie auf einer Wanderreise durch kontrastreiche Landschaften bis nach Fisterra am Atlantik. Das reizvolle, zum Meer abfallende Kap galt im Mittelalter als das Ende der Welt. Wenn Sie auf den Spuren der Pilger durch Orte mit klingenden Namen wandern, werden Geschichten und Legenden lebendig.

1.Tag - Einstimmung

Flug & Transfer zum Hotel.

2.Tag - Wo der Camino beginnt

Wir fahren mit Bus zum Puerto de Ibañeta  (1.057 m). Eine Kapelle markiert den Anfangspunkt des  Camino Francès, des spanischen Jakobsweges.  Wir wandern zum Kloster Roncevalles (12. Jh.) und  weiter über altes Kulturland und üppig wuchernde Waldgebiete. Busfahrt nach Pamplona.  ca. 14 km / ca.

3.Tag - Die Brücke der Königin

Per Bus fahren wir in die Nähe von Eunate, wo wir die erste Wanderung zur wohl berühmtesten Brücke am Camino beginnen. Über Estella erreichen wir das Kloster Santa Maria la Real de Irache und schließlich Logroño. ca. 20 km, 5-6 Std., Aufstieg 300 Hm, Abstieg 100 Hm

4.Tag Ein Hühnerstall in der Kirche

Von Logroño fahren wir nach Santo Domingo de la Calzada, wo der wohl schönste Hühnerstall Spaniens zu finden ist. Wir wandern zum Kloster San Juan de Ortega und erreichen am Nachmittag die einstige Königsstadt Burgos mit ihrer gotischen Kathedrale. ca.16 km, 5 Std. (inkl. Stadtspaziergang), Aufstieg 100 Hm, Abstieg 100 Hm

5.Tag - Die Hochebene von Castrojeriz

Nach einer beeindruckenden Wanderung vorbei am Kloster San Anton und den alten Bauten von Castrojeriz geht es per Bus nach Frómista zur romanischen Martinskirche, einem Kulturjuwel. Abendlicher Ausklang in Burgos. insg. ca. 12 km, 3 Std., Aufstieg 200 Hm, Abstieg 200 Hm

6.Tag - Durch die Meseta nach Léon

Wir wandern über Villalcázar de Sirga durch die Meseta nach Corrión de los Condes. Mit dem Bus fahren wir nach Léon - eine der schönsten Städte am Camino. Der Besuch der Basilika San Isidoro und der „Sixtinischen Kapelle der Romantik“ ist ein stimmungsvoller Abschluss. insg. 16 km, 5-6 Std. (inkl. Stadtspaziergang), Aufstieg 150 hm, Abstieg 150 Hm

7.Tag - An der Grenze zum Bierzo

Nach einem Besuch in Astorga wandern wir zum Cruz de Ferro: ein wahrlich magischer Ort und einer der Höhepunkte auf dieser Reise. Abstieg bis El Acebo und Busfahrt zur Templerstadt Ponferrada. insg. 16 km, 4-6 Std. (inkl. Stadtrundgang Astorga und Spaziergang durch Pontferrada), ca. Aufstieg 300 Hm, Abstieg 600 Hm

8.Tag - Durch das Valcarce-Tal

Villafranca del Bierzo liegt am Eingang zum Valcarce-Tal. An der Grenze zu Galicien befindet sich das Dort O Cebreiro mit dem „galicischen Heiligen Gral“. Hierher und noch etwas weiter führt uns die Wanderung. Busfahrt nach Lugo. insg. ca. 11 km, 3-4 Std., Aufstieg 400 Hm, Abstieg 200 Hm

9.Tag - Die versunkene Stadt

Wir wandern ab Serria in Richtung  Portomarin am Belesar-Stausee an den Hängen des Monte do Cristo Gemütlicher Abend in Lugo. ca. 15 km, 3-4 Stunden, Aufstieg 250 Hm, Abstieg 200 Hm

10.Tag - Durch die Pórtico de la Gloria Monte do Gozo

der Berg der Freude! Angekommen in Santiago de Compostela gehen wir durch das imposante Portal in die Kathedrale und besuchen das Apostelgrab. 15 km, ca. 5 Std. (inkl. Stadtrundgang in Santiago de Compostela), Aufstieg 100 Hm, Abstieg 150 Hm
 

11.Tag „Das Ende der Welt“

Busfahrt zur Marienkirche von Muxia. Wanderung am Atlantik bis zum Cabo Fisterra. Danach Rückkehr nach Santiago und Ausklang in der historischen Altstadt. insg. ca. 15 (20) km, 4-6 Stunden, Aufstieg 150 Hm, Abstieg 150 Hm

12.Tag - Buen Camino! Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien.

Anforderungsprofil:

Bei durchschnittlicher Kondition und Ausdauer sind die Tagesstrecken von 10 bis 22 km mit Gehzeiten von vier bis sechs Stunden genussvoll zu gehen. Ausreichende Pausen ermöglichen das Schauen und Genießen.

« Übersicht

Reise zur Merkliste hinzufügen
'Spanischer Jakobsweg'
zur Merkliste hinzufügen
Keine Reisen in der Merkliste.
Retter Reisen Meinungsumfrage